Sie befinden sich hier: Startseite


Dienstag, 07. Juli 2015,

Anerkennung für musikalische Nachwuchstalente

Ein harmonisches Team (vlnr.): Dieter Boden, Leiter der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern, und Jürgen Junges, der Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule

Empfang Förderverein

Seinen diesjährigen Empfang im Landratsamt nutzte der Förderverein der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern, um alle Schüler, die 2015 am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ oder am Auswahlvorspiel der Dr. Monika-Meisch-Stiftung teilgenommen hatten, zu würdigen. Der Förderverein lädt alle Musikfreunde im Landkreis dazu ein, Mitglied zu werden, und die Arbeit der Kreismusikschule zu unterstützen. 

 

Die einen gewinnen, die anderen nicht – so ist das bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ und dem landesweiten Auswahlvorspiel der Dr. Monika-Meisch-Stiftung für besonders talentierte Musikschüler. Lob und Anerkennung jedoch haben alle Teilnehmer verdient, denn allein schon der Mut, sich dem Urteil einer Jury zu stellen, verdient Respekt. Darin sind sich Dieter Boden, Leiter der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern, und Jürgen Junges, Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule, einig. 

 

So entstand die Idee, allen Schülern der Musikschule, die in diesem Jahr an „Jugend musiziert“ und dem landesweiten Auswahlvorspiel der Dr. Monika-Meisch-Stiftung teilgenommen hatten, zu einem Gemeinschaftskonzert einzuladen. Einen feierlichen Rahmen bot der Empfang des Fördervereins, der am vergangenen Freitag im Landkreisamt Merzig stattfand. Mit Geschenkgutscheinen für das Musikhaus Jakobs in Rehlingen bedankte sich Jürgen Junges bei den musikalischen Nachwuchstalenten, die dem Publikum mit hervorragenden Darbietungen die tropische Hitze schnell vergessen ließ. 

Mit einer gut gelaunten „Tritsch-Tratsch-Polka“ für Klavier zu vier Händen eröffneten Emilia Alizada und Christina Kronwied das Programm,  reichlich Applaus gab es auch für Sophie Schommer (Trompete), die Querflötistinnen Laura Eckert und Clara Dittmann sowie Tabea und Tobias Sparmann (Blockflöte). Eine reife Interpretation zweier Werke von Francis Poulenc steuerte der junge Pianist Jonathan Richter bei.  

 

„Ihr alle dürft stolz darauf sein, dass Ihr Euch entschlossen habt, an einem Wettbewerb teilzunehmen und überhaupt ein Musikinstrument zu erlernen“, sagte Jürgen Junges. Wettbewerbe, so Junges, dienten zum einen der „Positionsbestimmung“ durch die Beurteilung der Jury, seien aber auch ein wichtiger Motivationsschub. „Für uns als Musikpädagogen ist die Vorbereitungsphase, in der die Schüler auf ein Ziel hinarbeiten, der wichtigste Gewinn überhaupt“, betonte Musikschulleiter Dieter Boden. „Daher werden wir im Herbst 2016 ein Schülervorspiel mit Jury ins Leben rufen, an dem alle Schüler teilnehmen können – auch diejenigen, die sich noch nicht trauen, sich für ‚Jugend musiziert’ anzumelden. Hier wird es keine Gewinner und Verlierer, sondern für jeden eine Medaille in Bronze, Silber oder Gold geben“, kündigte Boden an.

 

Er bedankte sich beim Förderverein der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern für die wertvolle ideelle und finanzielle Unterstützung. Auf vielfältige Weise setzen sich die derzeit rund 25 Mitglieder des 2011 gegründeten Fördervereins für die Musikschule ein. Gefördert werden von ihm die Partnerschaften zu der École de Musique de la Ville d´Echternach (Luxemburg), der Kunstschule der Stadt Marx (Russland) und der Kunstschule Petra Ebena
der Stadt Zamberk (Tschechien) ebenso wie die  Grundschulprojekte „Singen macht Schule“ und besondere Veranstaltungen der Musikschule. Außerdem ermöglicht der Förderverein die Anschaffung von Instrumenten, die zu sehr günstigen Konditionen an Schüler verliehen werden. Auch Kontrabässe, drei Klaviere und eine ganze „Blockflötenfamilie“ für das Blockflötenensemble schaffte der Förderverein an. 

 

Dass dieses Geld gut investiert ist, bewies das dreiköpfige Blockflötenensemble (Tabea und Tobias Sparmann, gemeinsam mit Ensembleleiter Thomas Müller-Schmitt) im zweiten Teil des Konzertes. Nach einer Partita von Johann Christian Faber verbreiteten sie mit „Die Henne, der Kuckuck und der Esel“ von Franz Anton Hoffmeister tierisch gute Laune, um schließlich mit dem „Highstreet-Dixie“ schwungvoll in den geselligen Teil des Abends überzuleiten.

 

Mitglied werden im Förderverein der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern!

 

Der Förderverein freut sich über neue Mitglieder! 

 






Veranstaltungen

Dezember - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13
14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24
25
26 27 28
29 30 31  
Samstag, 14. Dezember 2019
17:00 - „Musik im Advent“ mit dem Kreisjugendsinfonieorchester und dem Chor des Gymnasiums am Stefansberg
Samstag, 14. Dezember, 17 Uhr, in der Pfarrkirche Herz Jesu Besseringen
Mittwoch, 25. Dezember 2019
19:00 - Neue Rockband sucht: DICH!
In der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern beginnen die Proben der neu gegründeten Rockband für Jugendliche ab 14 Jahren.

© 2019 Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern e.V. | Einzeldarstellung